Gut sortiert und aufgeräumt…

Hier sind meine wichtigsten Punkte für einen guten Start in deine schöne und aufgeräumte Garderobe
  • du solltest alle Styles in deinem Kleiderschrank gerne anziehen
  • du solltest jedes einzelne Teil gut sehen und erreichen können

Aller Anfang ist schwer…oder wie in diesem Fall schön 🙂

Als erstes räumen wir alle Kleidungsstücke, die du hast, in einen Raum – leg zum Beispiel alle Styles auf dein Bett und stell alle Schuhe davor. Vielleicht besitzt du noch einen weiteren Schrank im Keller oder auf dem Dachboden? Egal, wo deine Sachen sind, bring sie alle an den gleichen Ort.
Jetzt nimmst du jedes einzelne Teil in die Hand. Schau es dir ganz genau und in Ruhe an. Empfindest du Freude daran, wenn du es ansiehst? Kannst du dir vorstellen, wie du es trägst? Passt du hinein? Passt es noch zu deiner Persönlichkeit? Unterstreicht es deinen Charakter? Wenn du diese Fragen alle mit JA beantworten kannst, kommt es auf den Stapel “I LOVE IT”. Vorher schaust du dir aber noch den Zustand genau an. Muss es irgendwo genäht werden? Fehlt ein Knopf? Sind alle Nähte in Ordnung? Wenn es vollkommen in Ordnung ist, dann bekommt dieses Stück wirklich einen Platz auf dem “I LOVE IT”-Stapel und damit auch einen der heißbegehrten Schrankplätze.
Mach dir vorab 5 Zettel mit den folgenden Beschriftungen:
  • I LOVE IT – behalten
  • Reparieren
  • Verschenken/Verkaufen
  • Entsorgen
  • Emotionale Styles
Jetzt siehst du dir jedes einzelne Stück genau an und entscheidest danach, auf welchen Stapel es gehört. Alle Teile von dem Stapel “I LOVE IT” bekommen einen schönen Platz in deinem neu sortierten Kleiderschrank. Alle Teile, die überarbeitet werden müssen, gehen zum Änderungsschneider oder in einen Korb. Schieb das nur nicht zu lange auf. 😉
Alle anderen Teile dürfen nicht zurück in den Kleiderschrank.
Gerade bei sentimentalen Teilen, fällt es of schwer sie zu abzugeben. Überleg dir gut, ob du dein Hochzeitskleid oder das Trainingsshirt von deiner Volleyball Mannschaft wirklich nochmal anziehen möchtest. Vielleicht reicht es, wenn du dir ein Foto von dir in diesem Outfit aufhängst? Meistens nehmen diese Sachen nur unnötig Platz weg, denn die Erinnerungen sind in deinem Herzen und nicht in deinem Kleiderschrank, Dachboden oder Keller 🙂
So, jetzt hast du nur noch Teile im Schrank, die du wirklich gerne anziehst. Jetzt kannst du dir einen Überblick verschaffen, was du vielleicht noch brauchst oder welche Kombination du vielleicht mal ausprobieren kannst.
Wenn du unsicher bist was du aussortieren sollst, oder du die Chance nutzen möchtest, deinen Garderobencheck mit mir durchzuführen, helfe ich dir natürlich gerne bei deiner tollen Aufgabe. Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt um deine Garderobe in Modulen und passend zu deinem Farb-, Figur- und Stiltyp aufzubauen. Ich helfe dir gerne und du kannst jederzeit telefonisch oder direkt online einen Termin mit mir buchen.
2019-01-12T22:08:09+00:00