So, auf zum Wintertyp. Der Wintertyp sticht durch seine zu ihm passenden kühlen und klaren Farben heraus. Der Wintertyp ist der einzige Farbtyp, der problemlos ein kräftiges Weiß oder Schwarz tragen kann. Seine kräftigen Farben sind bestimmt durch einen bläulichen Unterton. Mit anderen Worten alle klaren und leuchtenden Farben und, passend zum Winter, alle eisigen Töne. Hierzu zählen leuchtende Rot- und Pinktöne, Blaurot, kräftige Blautöne, Violett und Zitronengelb. Diese Farben passen perfekt zu den meist sehr klaren, oft dunklen Augen eines Wintertyps. Die Haarfarbe ist oft ebenfalls sehr dunkel bis tief schwarz. Die Haut hat einen kühlen Unterton, daher bräunt sie oft sehr schnell und sehr dunkel. Ich würde sagen, Schneewittchen ist eine der Vorzeige-Wintertyp-Damen. Deswegen steht ihr das von Disney gegebene Kleid in einem kräftigen Gelb und Blau mit roten Akzenten so gut ;-). Aber es gibt auch Wintertypen mit einer olivfarbenen Haut die schnell und intensiv bräunt. Das ist dann eher der südländische Typ.

Einem Wintertyp stehen auch diese tollen, roten Lippenstifte und Rouge in Dunkelrot. Durch den kalttonigen Hautunterton sollte der Wintertyp eher Platin, Silber oder Weißgold als Schmuck tragen. Dieser kann aber durch toll Smaragde, Rubine und bunte Perlen erweitert werden. Durch die vielen kühlen und kräftigen Farben kann der Look tolle Kontraste haben, zum Beispiel großflächige Muster oder auch sehr kraftvolle und fließende Stoffe in einer leuchtenden Farbe. Die Basisfarben eines Wintertyps sind vor allem Weiß und Schwarz, dazu kommen noch Marineblau und Grau. In diesen Farben kann man die Accessoires toll zu den leuchtenden Farben des Outfits kombinieren. Auf warme Orange und Brauntöne sollte der Wintertyp lieber verzichten.

2018-06-04T09:59:53+00:00